Sulinger Rallye steckt voller Highlights

In etwa fünf Wochen geht die ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ in ihre 31. Runde. Neben einigen bewehrten Sachen hält die Sulinger Rallye auch in diesem Jahr ein paar Premieren parat. Erstmalig können beispielweise vier verschiedene Tickets im Vorverkauf in einem Ticketshop erworben werden.

 

Auch in diesem Jahr wird am Donnerstag vor der Veranstaltung (03.05.2018) eine Test-Wertungsprüfung, der sogenannte Shakedown in Nechtelsen stattfinden. Dort haben die Teilnehmer der ADAC Rallye Masters, der Deutschen Rallye Meisterschaft und der FIA Benelux Rally Trophy von 17:00 – 20:00 Uhr die Gelegenheit ihr Fahrzeug im Vorfeld der Rallye zu testen und noch einige Abstimmungen vorzunehmen.

 

Der offizielle Teil startet dann am Freitagabend um 18:15 Uhr, wo die Teilnehmer im Startbereich des Zuschauerrundkurses direkt vor dem DEKRA Prüfgebäude über die Startrampe rollen. Danach geht es direkt zur ersten Wertungsprüfung (WP) nach Bahrenborstel. Der erste Durchgang wird um 18:51 Uhr und der Zweite um 20:29 Uhr starten. Dazwischen wartet sowohl für Teilnehmer, als auch für Rallyefans und Motorsportliebhaber mit dem Zuschauerrundkurs ein echtes Highlight. Der Start des Rundkurses im Sulinger Industriegebiet West wird von Höhe der Autoverwertung in diesem Jahr auf die gegenüberliegende Seite direkt vor das DEKRA Prüfgebäude verlegt. „Damit sind die Zuschauer noch näher am Geschehen dran“, erklärt Rallyeleiter Reinhard Pobantz. Ohnehin dürfte man nun auf dem Zuschauerrundkurs nichts verpassen: Erstmalig werden Kameras entlang der gesamten Strecke positioniert, die das Rallyespektakel auf eine Leinwand übertragen.

 

Der zweite Tag der Rallye startet mit der WP „Borstel“, die am Vormittag insgesamt zwei Mal gefahren wird. Die WP wird im Vergleich zum Vorjahr in die andere Richtung gefahren und hält weitere kleine Änderungen parat. Im Anschluss geht es zur WP5 und WP7 auf das ehemalige Munitionsdepot IVG-Gelände nach Steyerberg. Nachdem die Richtung der Strecke in den letzten beiden Jahren identisch war, wird die höchst anspruchsvolle Prüfung in diesem Jahr ebenfalls in die entgegengesetzte Richtung gefahren. Zuschauer haben erneut die Möglichkeit, das Gelände über das Mainscher Tor zu betreten und die Rallye von der Zuschauerarena mitzuverfolgen.
Am Nachmittag geht es dann je zwei Mal in den Norden zu den Wertungsprüfungen „Nienstedt“, „Sudwalde“ und „Brake“. „Unsere harte Arbeit und unsere neuen Konzepte der letzten Jahre haben sich bewehrt und wir versuchen jedes Jahr an unsere Erfolge anzuknüpfen“, berichtet Rallyeleiter Michael Thiesing, der mitten in den Vorbereitungen der Rallye steckt. „Dabei ist es unsere Intension zwischen den verschiedenen Regionen zu rotieren, um diese im Wechsel mit einbinden zu können. Viele Dörfer feiern regelrechte Feste direkt an der Strecke. So auch zum Beispiel in Brake. Nach einer 2-jährigen Pause ist diese WP wieder Teil unserer Rallye. Hier wurden wir von den Ortsbeiräten und Anliegern wieder herzlich aufgenommen“, so Michael Thiesing weiter.

 

Beim Betrachten des Zeitplans und der geplanten Streckenführung fällt auf, dass die Organisatoren der Rallye tatsächlich nicht auf der faulen Haut liegen. Auch die WP „Nienstedt“ hat sich im Vergleich zum Vorjahr verändert und wird in einer ganz anderen Variante zum Vorjahr gefahren. Nach einem Jahr Pause gastiert die Rallye wieder in Sudwalde. Hier hat sich der Veranstalter eine Streckenführung überlegt, die so noch nie gefahren wurde und einen hohen Schotteranteil aufweist.

 

Doch auch in Zeiten des digitalen Wandels legt die Motor-Sport-Gemeinschaft Sulinger Land im ADAC e.V. keine Pause ein: Erstmalig können über die Homepage der Rallye Sulingen vier verschiedene Tickets im Vorverkauf erworben werden. Hier besteht einerseits die Möglichkeit eine Tageskarte für
Veranstaltung: ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“
Datum: 04.-05.05.2018
Freitag (WP2 – Sulingen) und Samstag (WP5/7 – IVG-Steyerberg) zu kaufen. Andererseits können Sie als echter Rallyefan auch ein Wochenende Spar-Ticket oder ein Wochenende VIP-Ticket kaufen, welches erstmalig im freien Verkauf erhältlich ist. „Tickets über einen online Ticketshop zu erwerben ist einfach nur super praktisch und total einfach. Wir arbeiten hier mit den beiden Ticketportalen ADticket und Reservix GmbH zusammen“, berichtet Christian Riedemann, der mit in die Organisation involviert ist. „Das Ticket kann klassisch per Post versendet, zuhause ausgedruckt oder direkt auf dem Handy mitgebracht werden. Jedes Ticket ist jedoch nicht nur als Eintritt gedacht, sondern berechtigt Sie außerdem am Einlass die sogenannte „Fast Line“ zu nehmen. So gelangen Sie schneller in den Zuschauerbereich und müssen nicht lange Anstehen. Mit dem Kauf des Tickets ist außerdem ein McDonald´s Eckstein Gutschein gratis enthalten. Immer wieder kommt die Frage auf, ob wir überhaupt Eintritt nehmen müssen? Ja müssen wir, denn die Auflagen der Promoter werden immer höher, die Sicherheit wird immer weiter ausgebaut, gegenüber anderen Veranstaltern bewegen wir uns mit den Eintrittspreisen immer noch am untersten Level“, so Riedemann abschließend.

 

Weitere Informationen zur Rallye und zum Vorverkauf gibt es unter www.rallye-sulingen.de.

 

Quelle Text und Bild: ADAC Motorsport